Unsere Filialen
Öffnungszeiten:
Goethestr. 21

Di - Do: 7:00 - 17:30 Uhr

Fr: 7:00 - 18:00 Uhr

Sa: 7:00 - 11:00 Uhr

Lessingstr. 12

Di - Fr: 7:00 - 16:30 Uhr

Sa: 7:00 - 10:00 Uhr

Äußere Weberstr. 35

Di - Fr: 6:00 - 11:00 Uhr

Sa: 6:00 -  9:30 Uhr

Historie der Bäckerei

Im Jahr 1966 übernahm Benno Rönsch, Enkel des Kirchbauers in Seitendorf (im heutigen Polen) mit seiner Ehefrau Monika die Bäckerei  in Zittau auf der Goethestraße.

Der Müllersohn aus Olbersdorf bei  Zittau, der zuvor seine Lehre bei der Bäckerei Lehmann in Olbersdorf, und eine Konditorlehre bei der Konditorei Wenzel in Leutersdorf absolvierte, erlangte 1962 den Meisterbrief.

Er führte die Bäckerei nun mit Hilfe seiner Frau, Mutter und Schwiegermutter (Frau Horak) als Familienbetrieb. Der erste Lehrling wurde von 1972 - 1974 ausgebildet. Weitere Lehrlinge folgten.

Später lernten die Söhne Konrad und Andreas im elterlichen Betrieb das Bäckerhandwerk. Konrad ging im Anschluß an seine Bäckerlehre nach Dresden, um dort von 1987-1989 bei Konditorobermeister Mütze das Konditorhandwerk zu erlernen. Nach seiner Rückkehr in den elterlichen Betrieb begann er die Ausbildung zum Bäckermeister, die er, nach den Wirren der Wende, 1992 abschloß.

Der Meisterschulabschluß von Andreas Rönsch erfolgte im Jahr 1993. Seither war er bis 2014 ebenfalls im Betrieb tätig.

1994 eröffnete die Bäckerei Rönsch die erste Filiale in der Lessingstraße in Zittau. Gleichzeitig wurde ein neuer Backofen notwendig. Der alte Dampfbackofen wurde durch einen rustikalen Steinplattenofen ersetzt.

Im Jahr 2006 übernahm Konrad Rönsch das Geschäft. Altmeister Benno Rönsch ist in der Bäckerei immer noch eine tatkräftige Unterstützung, auch seine Frau Monika ist im Verkauf eine unverzichtbare Hilfe.

Mittlerweile gehören zum Geschäft 2 Filialen: in der Lessingstraße und in der Weberstraße. Der Familienbetrieb ist inzwischen angewachsen auf 2 Bäckergesellen, fünf festangestellte Verkäuferinnen und die mithelfende Ehefrau.

2007/2008 wurde das gesamte Wohn- und Geschäftshaus saniert und modernisiert. Im Zuge dessen wurde der Backofen mit einer modernen Wärmerückgewinnungsanlage ausgestattet.

Zertifikat unseres mit Gold ausgezeichneten Christstollens
und unseres mit Silber premierten Mohnstollens

Auch in  2011 bekam unser Oberlausitzer Christstollen die Auszeichnung Gold.

Ebenfalls im Jahre 2011 wurde der Mohnstollen wieder mit Silber prämiert.

Das Institut für Qualitätssicherrung prämierte erst 2017 wieder vier unserer Produkte.

Auch in Sachen Brot konnte mit dem Roggenvollkornbrot brilliert werden.

Das Roggenmischbrot konnte auch überzeugen und bekam dafür eine Silber-Auszeichnung

Das Roggenbrot konnte im Jahre 2010 abermals eine Gold-Bewertung einfahren.